Rudolf Steiners "Die Philosophie der Freiheit"


Vortrag und Gespräch mit Johannes Böhnlein, Aalen
  • Referent: Johannes Böhnlein
  • Veranstaltungsort: Location bei google maps suchen

    Haus Amthor

    Talhof 1

    89522 Heidenheim

  • Datum: 02.03.2019
  • Uhrzeit: 15 - 18.30 Uhr
  • Eintrittspreis: 15 € bzw. 12 € ermäßigt (Schüler und Studenten)

Was versteht Rudolf Steiner unter »Beobachtung des Denkens«? Ist die »Beobachtung des Denkens« die Wurzel der Geisteswissenschaft? Ist die Erkenntniswissenschaft Rudolf Steiners eine Notwendigkeit unserer Zeit? Um diese Themen wird es u.a. an dem Nachmittag gehen. (Mit einer halbstündigen Kaffeepause).

In Kooperation mit  der Anthroposophischen Gesellschaft

Der rote Sessel

Der rote Sessel


Lese-Matinee am Sonntag
  • Veranstaltungsort: Location bei google maps suchen

    Haus Amthor

    Talhof 1

    89522 Heidenheim

  • Datum: 24.03.2019
  • Uhrzeit: 11 Uhr
  • Eintrittspreis: Eintritt frei

Geladen sind alle, die gerne selbstverfasste Texte (Lyrik, Erzählungen, Biographisches usw.) vortragen oder auch nur zuhören möchten. Dauer pro Beitrag ca. 15 Minuten. Für einen kleinen Imbiss mit Getränken ist gesorgt. Wer etwas vorlesen möchte, sollte sich bis 21. März unter 07321 3424024 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Vom alten „gypten über Gondischapur nach Bagdad und Andalusien

Vom alten „gypten über Gondischapur nach Bagdad und Andalusien


Vortrag und Gespräch mit Bruno Sandkühler
  • Referent: Dr. Bruno Sandkühler
  • Veranstaltungsort: Location bei google maps suchen

    Rudolf-Steiner-Haus

    Erchenstr. 31

    89518 Heidenheim

  • Datum: 28.03.2019
  • Uhrzeit: 19.30 Uhr
  • Eintrittspreis: 8 Euro

Die Wurzeln der heutigen Naturwissenschaft reichen zurück bis ins Alte „gypten und das Zweistromland. Das aus Byzanz verstoßene griechische Wissen fand im persischen Gondischapur Aufnahme, wurde nach Bagdad weiter getragen und von dort erhielt es seine weitere Ausformung in Andalusien und Toledo bis zur Aufnahme in die lateinische Welt der Klöster und Universitäten. Es soll Wegen, Stationen und Persönlichkeiten dieser Entwicklung nachgegangen werden mit einem Blick auf die Hinweise Rudolf Steiners.

Dr. Bruno Sandkühler,Studium Romanistik u. Orientalistik. Weltweite Reisen. Mitwirkung an fotografischer Aufnahme altägyptischer und islamischer Monumente sowie in internationalen Gremien des Bildungswesens. 40 Jahre Lehrer an Waldorfschulen, jetzt im Ruhestand. Lebt zeitweilig in „gypten.

In Kooperation mit der Anthroposophischen Gesellschaft Heidenheim

Der rote Sessel - Lese-Matinee am Sonntag

Der rote Sessel - Lese-Matinee am Sonntag


  • Veranstaltungsort: Location bei google maps suchen

    Haus Amthor

    Talhof 1

    89522 Heidenheim

  • Datum: 23.06.2019
  • Uhrzeit: 11 Uhr
  • Eintrittspreis: Eintritt frei, Spenden sind herzlich willkommen

Geladen sind alle, die gerne selbstverfasste Texte (Lyrik, Erzählungen usw.) vortragen oder auch nur zuhören möchten. Dauer pro Beitrag 15 Minuten.

Für einen kleinen Imbiß mit Getränken ist gesorgt.

Wer etwas vorlesen möchte, sollte sich bis 21. Juni unter 07321 3424024 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Peter Tschaikowskis »Pique Dame«

Peter Tschaikowskis »Pique Dame«


Einführungsvortrag zu den Opernfestspielen mit musikalischen Bei-spielen am Klavier von Marcus Schneider, Basel
  • Referent: Marcus Schneider
  • Veranstaltungsort: Location bei google maps suchen

    Rudolf-Steiner-Haus

    Erchenstraße 31

    89522 Heidenheim

  • Datum: 28.06.2019
  • Uhrzeit: 20:00 Uhr
  • Eintrittspreis: 8 Euro

Der russische Dichter Alexander Puschkin lebte noch drei Jahre nachdem seine Novelle "Pique Dame" erschienen war - ebenso wie der Komponist Peter Tschaikowski, dessen gleichnamige Oper 1890 uraufgeführt wurde und der 1893 starb.

Schicksal, Tod und Rätsel des Jenseitigen prägen diese Geschichte; selten ist der Komponist zu solch blühenden, dämonischen und dramatischen Klängen inspiriert worden.

Marcus Schneider, geboren 1954, Studium von Deutsch und Geschichte, Pianist mit Schwerpunkt deutscher Romantik. Rege Kurs- und Reisetätigkeit im In- und Ausland, Autor von „Rätsel und Werk Giuseppe Verdis" und zahlreichen weiteren Veröffentlichungen.

In Kooperation mit den Opernfestspielen Heidenheim und der Anthroposophischen Gesellschaft